Kosten und Preise für einen Imagefilm

Allgemeine Informationen zu den Kosten einer Filmproduktion

Sie möchten einen (Image-) Film produzieren lassen und sind interessiert an den Kosten für einen Imagefilm?

Wir beleuchten im Folgenden woraus sich die Kosten für Ihren Imagefilm zusammensetzen.

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, so beraten wir Sie jederzeit und gerne auch persönlich. Rufen Sie uns an unter der 0049 681 688 02108 oder klicken Sie hier.

KonzeptionDrehplan
OrganisationDarsteller
StudioDreharbeiten
FootageGrafikdesign
AnimationSprecher

Im folgenden Artikel haben wir für Sie allgemeine Informationen zu den Kosten Ihrer Filmproduktion zusammengefasst. Die aufgeführten Kosten können in folgende Bestandteile gegliedert werden:

Welche dieser Komponenten tatsächlich in die Wertschöpfungskette Ihres Films mit einfließt, ist maßgeblich abhängig von Ihrem individuellen Vorhaben für einen Imagefilm / Werbefilm / Produktfilm oder Viralvideo, sowie dem dazu vorhandnen Budget.

Bereits ab 9.999 Euro Produktionsbudget können Sie mit einem ansprechenden und sauberen Clip in einer Länge von ca. 60-90 Sekunden rechen. Goldene Regel: Je mehr Sie in Ihren Film investieren können, desto besser wird Ihr Film. Hier spielt vor allem der finanzielle Spielraum für Kreativleistung eine wesentliche Rolle, denn Ihr Film muss inhaltlich überzeugen. Ein Film der mit mehr zu punkten weiß als schöner Optik ist ein langfristiger Gewinn für Ihre Marke, wie auch ein kurzfristiger Umsatzturbo.

Stimmt der Inhalt, und fügt man dann noch eine Hand voll gestalterische und technische Raffinessen hinzu, wir sprechen hier von dem sogenannten Production-Value, so können Sie mit Ihrem Film ganz vorne mitspielen.

Konzeption

Zu einem solidem Fundament Ihres Imagefilms gehört eine gute Recherche. Je nach Aufwand und bereits vorhandenen Informationen fallen jeweils Tagessätze von ca. 300 bis 500 Euro an. Auch die Idee für einen Film will bezahlt sein.

Ein daraus resultierendes Drehbuch kann mit Tagessätzen von 400 bis 1000 Euro berechnet werden, je nach Komplexität der Story oder inhaltlichem Erklärungsbedarf. Da es sich hier um eine Kreativleistung handelt, kann in der Regel ein sogenanntes Buy-Out für die Rechte an der Idee zustande kommen.

Um die Anzahl der benötigten Einstellungen zu definieren, wird ein sogenanntes Storyboard erstellt. Dabei handelt es sich um Scribbles (Zeichnungen) des jeweiligen Kamera-Bildausschnitts. Bei Filmen zwischen 3 und 8 Minuten müssen Sie für die Scribbles 1.500 Euro bis 4.000 Euro rechnen.

Versucht man nun einen Überschlag der Kosten für eine Filmkonzeption zu bilden, landet man irgendwo zwischen 500 und 10.000 Euro, wobei Letzteres für die Konzeption eines aufwendigen Imagefilms gilt.
Die mögliche Preisspanne mag verwundern, gründet jedoch in einer äußerst rationalen Preisbildung – bedingt dadurch, dass die Produktion sowohl von einem hausgemacht anmutenden Charakter bis hin zu Hollywood ähnlichen Ausmaßen angelegt sein kann.

Drehplan

Die Entwicklung eines Drehplans dauert in der Regel 1 bis 3 Tage und kostet je nach Aufwand zwischen € 250,- und € 1.000,-.  Hier werden alle Szenen mit den dazugehörigen Komponenten wie Darsteller, Requisite, Equipment, Locations, Uhrzeit etc. definiert und zusammengefasst.

Organisation

Drehorte, Technik, Requisiten etc. müssen gesichtet / ausgeliehen / beschafft / organisiert werden. Das kostet ebenfalls Zeit und wird mit Tagessätzen zu € 250,- bis € 500 abgerechnet. Evtl. fallen noch zusätzliche Kosten für Fahrt, Technikverleih, Miete für den Drehort/Studiomiete und der Einkauf zusätzlicher Requisiten an.

Darsteller

Wirken externe Darsteller mit, so berechnet sich ihr Tagessatz aus deren Qualität Erfahrung. Gerade Sprachrollen oder emotionale, schauspielerische Leistungen sollten von professionellen Schauspielern ausgeübt werden. In der Regel fallen hierfür Tagessätze zwischen 250 und 1500 Euro an. Reise-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten kommen on Top. Die Gagen für bekannte Schauspieler oder Moderatoren aus Film TV können ein Vielfaches der hier aufgezeigten Kosten betragen. Auch kann die mediale Nutzung der Persönlichkeit als sogenannter Buy Out in Rechnung gestellt werden. Dies hängt in der Regel vom Verbreitungskanal (Kino, TV, Internet, etc.) des Films ab in dem der Schauspieler zu sehen ist.

Studio

Sollen Packshoots in einem Studio unter kontrollierbaren Lichtsituationen oder Szenen vor einem Greenscreen gedreht werden, so fallen hierfür ca. 500 – 1.500 Euro je nach techn. Aufwand an. Für ein voll ausgestattetes TV-Studio mit Mehrkamera-Regie können schnell bis zu 10.000 Euro pro Tag veranschlagt werden.

Dreharbeiten

Die Tagesgage für Dreharbeiten richtet sich in der Regel nach der Größe des Drehteams und des Einsatzequipments – evtl. kommen noch Kräfte wie Visagisten, Requisiteure und Organisatoren hinzu. Kleine Projekte können mit einem 2-3 Mann Team realisiert werden, wohin gegen bei großen, qualitativ hochwertigen Projekten schnell eine Crew von 10-20 und mehr Personen benötigt wird. Je größer das Projekt, desto mehr Fachleute werden benötigt, die alle einen für sich speziellen Aufgabenbereich erfüllen (Licht, Ton, Kamera, Produktionsleitung, Regie, Assistenz, Kostüm, Maske, Catering, Dolly-/Kran-/Steadycam-Operator, Set-Runner etc.). Für kleine Produktionen fallen Tagesgagen in Höhe von 2000-3500 Euro an, für große Produktionen ein Vielfaches.

Footage

Manchmal ist der Einkauf von fertigen Filmsequenzen günstiger als diese drehen zu lassen. Oder man bedient sich aus einem Repertoire von Archivmaterial, wenn es um historische Ereignisse geht. Hierfür können Lizenzgebühren anfallen, welche für die einmalige Verwendung in einem Projekt pauschal zu zahlen sind, oder der Betrag setzt sich aus der Dauer der Ausstrahlung zusammen. Brauchbares Stock-Footage kann man zwischen 150 und 500 Euro pro Szene erwerben, wohingegen sehr hochwertige Sequenzen und historische Aufnahmen auch mal 2.000 Euro und mehr kosten können, wenn ein weltweit unbegrenzter Einsatz des Materials vorgesehen ist.

Grafik Design

Filme können mit einer Intro- oder Outografik versehen werden, oder mit einer speziellen Textgestaltung. Je nach Qualifikation des Grafik Designers liegen die Tageshonorare hier zwischen 250 und 1.500 Euro.

Animationen

Komplexe Sachverhalte können mit Animationen gut veranschaulicht werden. 2D/3D Animationen können zur Qualität des Films wie auch Ihrem Kommunikationsziel beitragen und in Form eines Compositing mit Realfilm zusammengefügt werden. Die Tagessätze hierfür liegen in der Regel zwischen 450 und  1200 Euro. Gerade für aufwendige 3D-Animationen, welche mit Hilfe von Compositing nahtlos in den Realfilm eingebaut werden, gibt es keine Preisgrenze nach oben.

Sprecher

Die Kosten für einen Sprecher unterteilen sich in Qualität und Bekanntheitsgrad des Sprechers. Diese liegen zwischen 250 und 2.000 Euro pro Filmminute. Ebenfalls kann ein Buy Out berechnet werden. Als professioneller Dienstleister bieten wir Ihnen auch hinsichtlich Ihrer Sprecher alles aus einer Hand – wählen Sie aus einer Vielzahl von muttersprachlichen Sprechern die Zielsprache Ihrer Wahl.

Musik

Die günstigste Variante der musikalischen Untermalung Ihres Films ist die Nutzung gemafreier Musik. Hierfür fallen keine GEMA-Gebühren an, sondern man bezahlt in Form eines Lizenzmodells für die Nutzung der Stücke. Die Lizenzierungskosten können sich nach dem Verbreitungsmedium, der Vervielfältigungsanzahl, der Art des Films oder der Filmlänge richten. Hierfür können Kosten zwischen 100 Euro pauschal oder bis zu 1000 Euro jährlich entstehen. Qualitativ bessere Musikstücke kann man bei einem Musikverlag erwerben. Hier wird nach Filmminute abgerechnet und es fallen evtl. GEMA-Gebühren an. Es besteht auch die Möglichkeit sich ein eigenes Musikstück für einen Film komponieren zu lassen. Die Preise hierfür starten bei ca. 3000 Euro.

Schnitt

Der Begriff des Filmschnitt stammt aus der Zeit des analogen Films und bezeichnet das zum damaligen Zeitpunkt tatsächliche schneiden der Filmrollen. Heutzutage erfolgt dieser Bearbeitungsschritt voll digital und wird synonym auch als Montage bezeichnet.

Während des Filmschnitts wird Ihr während der Dreharbeiten aufgenommenes Filmmaterial zu dem finalen Film verdichtet. In diesem Bearbeitungsschritt steckt ein wichtiger Teil der Postproduktion – Ihr Film entsteht maßgeblich durch die Schnittfolge und die Art Komposition.

Die Miete für einen professionellen Schnittplatz inklusive Cutter liegt bei einem Preis von 450 bis 800 Euro pro Tag. Darin enthalten sind einfache Animationen und die Montage des Films.

Tonmischung

Eine professionelle Tonmischung wird in der Regel in einem dafür vorgesehenen Tonstudio realisiert. Die Miete für ein Tonstudio liegt zwischen 250 und 1.000 Euro pro Tag.

Programmierung DVD/Blue-Ray

Eine DVD- / Blu-Ray-Erstellung ist sehr vom Aufwand abhängig. Hier kommt es auf die Anzahl der Menüs, sowie den interaktiven Steuerungsmöglichkeiten und der grafischen Gestaltung an. Die Tagessätze der liegen zwischen 250 und 700 Euro.

Datenwandlung

Hier wird zwischen 2 Arten der Datenwandlung unterschieden. Zum einen müssen zur Verfügung gestellte Sequenzen in das korrekte Projektformat umgewandelt werden, und zum anderen muss das fertige Projekt in die Wunschformate des Kunden exportiert werden. Hierfür fallen max. Kosten von bis zu 500 Euro an.

Vervielfältigung

Bei der Vervielfältigung in Form von DVD’s oder Blu-Ray’s sind die Kosten von der Anzahl der Kopien abhängig. Eine bedruckte DVD liegt je nach Stückzahl zwischen 0,25 und 4 Euro. Für eine Pressung muss ein Glasmaster angefertigt werden. Dieser Vorgang fällt immer an, so dass sich diese Kosten bei geringer Stückzahl stärker auswirken. Bis zu einer Auflage von 300 Stück ist es meist günstiger die Datenträger zu brennen, ab 300 empfehlen wir eine Pressung inkl. Glasmaster.

Und was können wir für Sie tun?

Sie spielen mit dem Gedanken einen Film realisieren zu lassen und suchen einen zuverlässigen Partner, der Sie von der Konzeption bis hin zur Umsetzung tatkräftig unterstützt? Profitieren Sie von unserer langjährigen Kompetenz und Erfahrung und nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Dieser Schritt ist kostenlos, mit Sicherheit jedoch nicht umsonst.

Zur Konktaktaufname für ihren Imagefilm bitte hier klicken

Bildrechte: © tuk69tuk – Fotolia.com