Sponsored Film – Markenbildung durch gesponserten Film

Sponsoring beschreibt die gegenseitige Leistung zwischen einem Sponsor und einem Gesponserten, im Falle des Sponsored Films zwischen einem Unternehmen und einer Filmproduktion.

Abzugrenzen vom Sponsoring ist das Product Placement, wobei Firmen bestimmte Produkte für die Dreharbeiten zur Verfügung stellen und diese in verschiedenen Filmszenen gezeigt werden.

Markenbildung durch gesponserten Film

Bei einem Sponsored Film werden durch den Sponsor Finanz-, Sach- oder Dienstleistungen für eine Filmproduktion zur Verfügung gestellt und im Gegenzug wird der Sponsor im Zusammenhang mit dieser Filmproduktion implizit oder explizit erwähnt, was wiederum der Imagepflege und Markenbildung dient.

Der Film an sich dreht sich niemals um Sie als Sponsor selbst, sondern zeigt die von Ihnen zur Verfügung gestellten Produkte und erwähnt Sie bzw. Ihr Unternehmen zum Beispiel im Vor- oder Abspann des Films.

Richtig eingesetzt ist Sponsoring ein wirkungsvolles Kommunikationsinstrument und kann erheblich zum Erfolg Ihres Unternehmens beitragen. Ziel des Sponsorings ist ein Imagetransfer von dem Film auf Sie als Sponsor. Um dieses Ziel zu erreichen ist es besonders wichtig, dass Sie die Art der Filmproduktion sorgfältig auswählen.

Ueberlegungen zu Ihrem Sponsored Film

Als Sponsor sollten Sie sich genau überlegen, was Sie mit dem Sponsoring einer Filmproduktion erreichen wollen und welche Art von Produktion zu Ihnen passen könnte – thematisch aber auch größentechnisch (als kleines Unternehmen ist es zum Beispiel weder möglich noch sinnvoll eine Blockbuster zu sponsern).

Auch sollte zwischen dem Film und Ihnen als Sponsor eine inhaltliche Beziehung bestehen, denn der Film wird mit Ihrem Unternehmen verbunden und nur eine angemessene Beziehung zwischen Film und Ihrem Produkt oder Unternehmen kann eine erfolgreiche Imageübertragung gewährleisten.

Eine inhaltliche Verbindung allein kann sich – je nachdem wie das Produkt eingesetzt wird – auch sehr negativ auswirken. Beispielsweise ist es wenig sinnvoll als Airline einen Film zu sponsern in dem ein Flugzeug abstürzt, da dies der Marke nachhaltig schaden kann. Sie sollten von vorneherein sämtliche negative Auswirkungen auf Ihre Markenwerte ausschließen können.

Bei Ihrem Film Sponsoring dürfen Sie auch die Zielgruppe nicht vernachlässigen. Definieren Sie Ihre Zielgruppe – falls noch nicht geschehen – und wählen Sie eine entsprechende Filmproduktion aus. Als international arbeitende Firma sollten Sie beispielsweise Produktionen unterstützten, die auch ein internationales Publikum haben. Als kleines und regionales Unternehmen hingegen sind kleine, regionale Filmproduktionen bestens geeignet.

Ihr Sponsored Film – wichtige Fragen

  • Was möchten Sie mit dem Film Sponsoring erreichen?
  • Welche Art von Filmproduktion passt thematisch und größentechnisch zu Ihrem Unternehmen?
  • Besteht eine inhaltliche Beziehung zwischen dem gewählten Film und Ihrem Unternehmen?
  • Wie werden Ihre Produkte in dem Film eingesetzt? Wirkt sich dies positiv oder negativ auf Ihre Marke aus?
  • Welche Zielgruppe möchten Sie erreichen? Wird diese Zielgruppe von dem gesponserten Film erreicht?

Sponsored Film bei Aspekteins

Sie möchten durch Sponsoring eine Filmproduktion unterstützten und so den Erfolg Ihrer Produkte und/oder Ihres Unternehmens steigern? Die Aspekteins GmbH als ganzheitlicher Partner für Filmproduktionen unterstützt und berät Sie gerne und trägt dazu bei, dass Sie die bestmögliche Markenbildung mit Sponsored Film erreichen.

Laden Sie diesen Beitrag bequem als PDF Datei herunter: Sponsored Film - Markenbildung durch gesponserten Film

Zur Kontaktaufnahme für Ihren Imagefilm bitte hier klicken

Bildrechte: © lassedesignen – Fotolia.com

Sonja Renner

Sonja Renner ist Medienwissenschaftlerin der Universität Trier und arbeitet aktuell am Abschluss ihrer Bachelorarbeit. Im Rahmen ihres Studiums eignete sich Frau Renner umfassende theoretische Kenntnisse der Filmproduktion an und bringt dieses Wissen in praktischen Projekten zum Einsatz. Gemeinsam mit der Aspekteins GmbH entwickelt Frau Renner aktuell eine ganzheitliche Wissensdatenbank für Filmproduktion, um die komplexen Herausforderungen und Möglichkeiten einer professionellen Filmproduktion einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Comments are closed.