Um als Unternehmen eine prägnante und unverwechselbare Position am Markt einzunehmen, ist ein einheitliches Erscheinungsbild, das die Firmenphilosophie widerspiegelt, von essentieller Bedeutung. Die Firma Nanolex, ihres Zeichens Spezialist für innovative Car-Care-Produkte, hat beim Redesign ihres Internetauftritts eine Formensprache entwickelt, die dieses geschlossene, visuelle Konzept virtuos umsetzt. Aspekteins hat im Rahmen dieses Projekts mehrere Produktteaser für Nanolex produziert, welche das Markendesign stimmig kommunizieren und sich nahtlos in das neue Stilsystem einfügen.

Angesichts der globalisierenden Märkte und der immer weiter wachsenden Zahl an immer einheitlich werdender Produkte wird es für viele Unternehmen zunehmend schwieriger, aus der Masse an Wettbewerbern herauszustechen. Hinzu kommt, dass im Zeitalter der omnipräsenten Informationsversorgung die Gunst des Kunden für eine bestimmte Stammmarke keineswegs mehr selbstverständlich ist; jeder hat jederzeit die Möglichkeit, nach Alternativen Ausschau zu halten und sich über diese zu informieren. Die Qual der Wahl wird größer und der Kunde ist für jede denkbare Entscheidungshilfe dankbar. Das Konzept der Corporate Identity (CI) leistet hier wertvolle Dienste, da es dem Unternehmen ermöglicht, sich von anderen abzuheben und mit Hilfe einer einheitlich geschlossenen kommunikativen Darstellung eine höhere Akzeptanz zu erlangen. Dies hat zur Folge, dass die emotionale Bindung der Kunden (ebenso wie die der Mitarbeiter) verstärkt wird. Durch das wiedererkennbare und vertraute Erscheinungsbild werden Glaubwürdigkeit und Sicherheit vermittelt, das Unternehmen kann sich positiv in der Öffentlichkeit profilieren.

Von besonderer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang das Corporate Design (CD), welches als primäres visuelles Instrument Aspekte wie Marken und Grafikdesign umfasst und bei der Generierung von Erinnerungswerten eine entscheidende Rolle spielt.

 

Kleinste Partikel mit großer Wirkung

Das oben beschriebene Szenario gilt auch für die Automobilindustrie und die an sie angeschlossenen Märkte: Mit der Vielfalt an Automarken ist über die Jahre ebenso die Zahl der Herstellerfirmen für Car-Care-Produkte gewachsen, es gibt eine immens große Auswahl an entsprechenden Pflegeprodukten. Die Produkte der Firma Nanolex erfreuen sich bei den Kunden dabei durch den innovativen Einsatz von Nanotechnologie besonders großer Beliebtheit. Durch den sogenannten Lotusefekt nehmen Oberflächen Wasser und Schmutz nur in geringem Maße an; mit dem Ergebnis, dass man diese Flächen nach dem Auftragen nur noch äußerst selten reinigen muss. Die abweisende Wirkung ist sogar so effektiv, dass während einer Regenfahrt auf das Anschalten der Scheibenwischer verzichtet werden kann.

 

Wie die Lotusblume zum Film kam

Dieses wesentliche Charakteristikum seiner Rezepturen hat Nanolex zum Hauptansatzpunkt seines visuellen Konzepts gemacht. Das Erscheinungsbild besticht durch:

  • eine stilisierte Lotusblume im Firmenlogo
  • die markante Unernehmensfarbe Violett
  • elegante, runde Linienführung

Diese drei Stilelemente bestimmen das Design aller visuellen Komponenten, die das Erscheinungsbild von Nanolex nach außen tragen, sowohl bei der Gestaltung der Produkte selbst als auch bei Zubehörartikeln, Geschäftspapieren oder Prospekten.

 

Nanolex-Produkte

Nanolex-Produkte mit Lotusblumen-Logo und der Vorzugsfarbe Violett

 

Insbesondere die Akzentuierung mit der Farbe Violett erzeugt eine Aufmerksamkeits- und Signalwirkung mit hohem Wiederkennungswert. Die gesamte Farbpalette des Nanolex-CD ist auf diese Reizwirkung mit Violett als bestimmender Vorzugsfarbe abgestimmt. Sie wird vorwiegend in ein Ensemble aus unbunten Farben wie Grau und Weiß eingebettet, um diese dominierende Note noch deutlicher zu unterstreichen. Die Ausdruckssubstanz der redesignten Internetpräsenz von Nanolex ist unter diesem visuellen Stil vereinheitlicht, die Anmutungsqualität des ‚majestätisch-würdevollen‘ Violetts wird bestmöglich in Szene gesetzt.

 

Der neue Webauftritt von Nanolex

Alle oben genannten Gestaltungsprinzipen fanden auch bei der Konzeption der Nanolex-Produktteaser ihren Niederschlag. Dies fing bereits bei der Wahl des passenden Vorführwagens an; ein silbergrau lackierter BMW i8, welcher nicht nur innovative State-of-the-Art-Techniologie verkörpert, sondern ebenso durch sein Liniendesign und in diesem Fall zusätzlich  aufgrund der Farbe optisch perfekt mit dem Nanolex-Stilkonzept harmoniert. Das Ganze setzte sich in der in der produktionstechnischen Umsetzung fort (gedreht wurde in UHD-Auflösung, also praktisch der filmbildlichen Entsprechung der makellosen Brillanz behandelter Oberflächen) und wirkte ebenso in der Auswahl des Bildausschnitts nach (Super-Close-Ups als Analogie zur Nanotechnologie).

 

Nanolex_Produktteaser_01

Nanolex_Produktteaser_02

Nanolex_Produktteaser_01

Eindrücke aus den Nanolex-Produktteasern

 

Nicht zuletzt waren zur Entfaltung der gewünschten Wirkung auch das Setdesign und insbesondere das Farbschema bzw. das Colour Grading (die nachträglich Bearbeitung des gedrehten Materials zur Erschaffung einer bestimmten Farbstimmung) von großer Bedeutung: Dem generellen Farbmodus von entsättigten Grautönen kontrastiert das kräftige Violett der Nanolex-Produkte. Die Auswahl der Hintergrundfarben respektive deren Verschiebung ins Grau ist die Voraussetzung dafür, dass das Nanolex-Violett ganz besonders als Ausdrucksfarbe vom Grund abgehoben werden kann. Auf diese Weise fügen sich die Bewegtbilder der Nanolex-Produkte nahtlos in das Gesamtkonzept der neuen Firmenwebsite ein, und zwar so, dass nicht mehr bloß an irgendeiner Stelle auf diese verwiesen wird, sondern dass sie vielmehr als formatfüllende Eyecatcher den Besucher einprägsam in Empfang nehmen und als Ausgangspunkt für weitere Erkundungen dienen.

Das sehenswerte Ergebnis der Filmproduktionsarbeiten kann im nachfolgenden Video in Augenschein genommen werden,  das Komplettpaket mit allen Einzelteasern und der runderneuerten Nanolex-Website findet sich unter nanolex.de.

 

Hier klicken für Ihre Produktteaser

Bildrechte: © Nanolex Surface Solutions, Aspekteins GmbH (Standbilder Produktvideos)

Nico Laninger

Nico Laninger, M.A. studierte Medienwissenschaft und Kunstgeschichte in Trier. Bei der Aspekteins GmbH ist er als Kreativdirektor maßgeblich für den Bereich Konzeption und Projektleitung von Filmproduktionen für TV, Online, und Kinowerbung verantwortlich.

Comments are closed.