Forschungsvorhaben Videodokumentation – Wissenschaft im Film darstellen

Wissenschaft im Film

Wissenschaft im Film darstellen – eine Chance für Sie, Ihre Forschung angemessen zu kommunizieren und über neue Entwicklungen oder Ergebnisse aus der Wissenschaft anschaulich zu informieren.

Möchten Sie neue Entwicklungen aus Ihrem Unternehmen einer großen Öffentlichkeit zugänglich machen, bietet sich eine Videodokumentation als effektives und erfolgreiches Kommunikationsmittel an.
Mit Ihrem eigenen Wissenschaftsfilm können Sie dafür sorgen, dass Ihre Neuigkeiten verständlich, unterhaltsam und glaubwürdig zugleich weitergegeben werden und dass das Publikum sich diese auch gerne anhört – und sieht.

Ihr Wissenschaftsfilm – Vorteile

Um Ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse einem breiten, fachfremden Publikum zugänglich zu machen, ist eine verständliche Darstellung von Wissenschaft von großer Bedeutung.
Hierfür ist das Medium Film ein besonders probates Mittel, denn es bietet durch das Ansprechen mehrerer Sinneswahrnehmungen zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten und Vorteile gegenüber anderer Medien.

Ihr Wissenschaftsfilm kann:

  • wichtige (Forschungs-) Vorgänge anschaulich darstellen und verdeutlichen
  • komplexe Inhalte einfach vermitteln
  • Ihre wissenschaftlichen Mitarbeiter als Experten Prozesse erklären lassen
  • Einblicke in Büros, Labore etc. gewähren und Forschung „sichtbar machen“
  • Verständlichkeit durch Einbinden von 2D und 3D Elementen erhöhen
  • langsam ablaufende Prozesse besser darstellen (z.B. Zeitraffer)
  • schnelle Abläufe verlangsamen (Ultra Slow Motion)

Wie in vielen anderen Bereichen gewinnt das Video auch im Bereich der Wissenschaft zunehmend an Bedeutung. Durch seine einfache Vervielfältigung lässt sich die Verfügbarkeit Ihres Wissenschaftsvideos leicht ausdehnen. So können Sie mit Ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit und den daraus erhaltenen Forschungsergebnissen ganz einfach ein größeres Publikum erreichen.

Best Practice Beispiel

Wissenschaftsfilm Fraunhofer ITWM, produziert von der Aspekteins GmbH:

Ihr Forschungsvorhaben Videodokumentation

Sie wollen mit Ihrem individuellen Forschungsfilm über die neuesten Erkenntnisse Ihrer Forschungseinrichtung informieren? Aspekteins unterstützt Sie gerne auf dem Weg zu Ihrem eigenen Wissenschaftsfilm und trägt so zum Gelingen Ihres Forschungsvorhabens Videodokumentation – Wissenschaft im Film darstellen bei.

Laden Sie diesen Beitrag bequem als PDF Datei herunter: Forschungsvorhaben Videodokumentation - Wissenschaft im Film darstellen

Zur Kontaktaufnahme für Ihren Imagefilm bitte hier klicken

Sonja Renner
Sonja Renner ist Medienwissenschaftlerin der Universität Trier und arbeitet aktuell am Abschluss ihrer Bachelorarbeit. Im Rahmen ihres Studiums eignete sich Frau Renner umfassende theoretische Kenntnisse der Filmproduktion an und bringt dieses Wissen in praktischen Projekten zum Einsatz. Gemeinsam mit der Aspekteins GmbH entwickelt Frau Renner aktuell eine ganzheitliche Wissensdatenbank für Filmproduktion, um die komplexen Herausforderungen und Möglichkeiten einer professionellen Filmproduktion einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Comments are closed.