Softwarefilm – mit Video erfolgreich Software erklären und verkaufen

24. Juli 2012 Sascha Reitermann

Softwarefilm – mit Video erfolgreich Software erklären und verkaufen

Softwarefilm – mit Video erfolgreich Software erklären und verkaufen

Verstärkt treten in den letzten Monaten Softwareanbieter mit Aspekteins in Kontakt und beauftragen Filmproduktionen. Ziel der Auftraggeber ist es, mit Hilfe eines Softwarefilms Ihr Produkt zu erklären sowie Neugeschäft zu generieren.

Aufgabe eines Softwarefilms ist es, dem Zuschauer die Komplexität der gezeigten Software zu erschließen – und dabei den schmalen Grat zwischen einem zuviel und einem zuwenig an Information und Unterhaltung zu bieten.

 

Nicht zu verwechseln ist der Softwarefilm mit dem Genre des Video-Tutorial, auch wenn der Softwarefilm Elemente enthalten kann, die einem Video-Tutorial gleichkommen. Die beiden Filmproduktionen unterscheiden sich darin, dass das Video-Tutorial die Funktionsweise der Software Schritt für Schritt erklärt – der Softwarefilm hingegen zeigt Hintergründe, Nutzen, Referenz-Stimmen und Logik des Produkts.

 

 

Sechs Gründe, die für die Produktion Ihres Softwarefilms sprechen:

  • Die Logik der Software wird von Ihren Kunden verstanden, komplexe Software wird anschaulich dargestellt
  • Ein erster Eindruck des Look & Feel Ihrer Software wird vermittelt
  • Meinungsmacher Ihres Themengebietes können im Film gezeigt werden
  • Nutzbar auf Messen, im Internet und als Postsendung per DVD oder Video in Print
  • Von Kunden leicht an weitere Interessenten weiterzuleiten per Link oder Social Media
  • Zeitgemäße Darstellung Ihrer Leistungen
  • Unterstützung für Ihren Vertrieb

 

Inhaltlich verwandt mit dem Softwarefilm ist die visuelle Präsentation Ihrer App – auch hierzu bietet die Aspekteins GmbH innovative Lösungen: Für weiterführende Infos klicken Sie bitte HIER.

 

Laden Sie diesen Beitrag bequem als PDF Datei herunter: Softwarefilm

Zur Kontaktaufnahme für Ihren Imagefilm bitte hier klicken

, , , , , ,