Being Alice: VR-Experience ins magische Wunderland

5. November 2021 Katrin Pape

Being Alice: VR-Experience ins magische Wunderland

Lewis Carrolls Klassiker „Alice im Wunderland/Alice´s Adventures in Wonderland“ hat Leser über die letzten 100 Jahre nicht nur reichlich fasziniert, sondern auch inspiriert.

Das V&A Museum in London widmet sich dem bekannten Werk des britischen Schriftstellers nun in einer umfassenden Themenausstellung, bei der natürlich auch eine VR-Experience nicht fehlen darf!

Was heißt: VR-Experience ?

Abtauchen in eine andere Welt/hier: J. Svankmajers Alice-Version. Bildquelle: wifflegif.com

„Probieren geht über studieren“ lautet ein Spruch, der so manchen auf seinem Weg ins Erwachsenendasein begleitet hat. Und tatsächlich ist, wie an so vielen gängigen Redewendungen, mehr als nur ein Funken Wahrheit darin zu finden.

VR lebt vom Faktor Immersion. VR-Anwendungen befähigen VR-Nutzer nicht nur dazu in virtuelle Umgebungen einzutauchen, sondern sich in diesen auch eigenständig zu bewegen und zu handeln.

Ob 3DoF- oder 6DoF-Anwendung: je umfassender eine VR-App bzw. eine VR-Storytelling-Anwendung aufgebaut ist, desto natürlicher kann sich ein VR-Nutzer darin wiederfinden und in einem Zustand des „abgetaucht-seins“ verbleiben. Wie lange dieses immersive Gefühl anhält, ist sowohl von technischen Gegebenheiten (nicht zuletzt einer flüssigen Wiedergabe auf Endgeräten), als auch den spezifischen App-Inhalten abhängig. Wurde hier gute Arbeit geleistet, bietet sich eine einmalige VR-Reise, bei der sich Nutzer durch die virtuelle Welt hindurch agieren können. Das Zauberwort heißt auch hier: Erfahrung.

Daher bieten VR-Apps auch in Studium, Aus- und Weiterbildung einen großen Mehrwert. Denn selbst komplexe Sachverhalte können als VR-Experience so lange ausprobiert werden, bis der zu erlernende Vorgang verinnerlicht worden ist (lesen Sie hierzu auch unseren Artikel „Der Weg zur eigenen VR-Erfahrung: Welche Applikation passt zu Ihren Bedürfnissen?“).

Doch auch narrative Anwendungen können die Selbsterfahrung eines VR-Nutzers auf spannende Weise erweitern. Die innerhalb der Anwendung zu lösenden Aufgaben bzw. zu treffenden Entscheidungen beeinflussen unmittelbar den weiteren Verlauf der Geschichte. Nicht zu vergessen ist: das alles macht auch eine Menge Spaß!

Neugier wecken!

HTC Vive Arts I Alice: Curiouser and Curiouser
Curious Alice: the VR experience | Behind the scenes | V&A

When I used to read fairy-tales, I fancied that kind of thing never happened, and now here I am in the middle of one!

Lewis Carroll, Alice´s Adventures in Wonderland

Auch die VR-Anwendung „Curious Alice“ des Game-Studios PRELOADED eröffnet phantastische Räume explorativer Möglichkeiten. Bei der Entwicklung der App wurden Schlüsselthemen des Buches sowie maßgebliche Charaktere der Narration mit interaktiven Handlungsebenen verknüpft, durch die sich Besucher samt Headset & VR-Controllern navigieren.

Visuell ergibt sich hierbei ein regelrechter Bildrausch dessen Grundlage stets die viktorianischer Ästhetik bleibt. So wurden Gegenstände in Anlehnung an frühe Radierungen mit speziellen Shadern nachgearbeitet, um den antiquierten Touch zu bewahren. Schließlich galt es, die 2D-Illustrationen in 3D-Animationen umzuwandeln und als magische VR-Experience in mehreren Kapiteln zugänglich zu machen.

„Curious Alice“-VR-Installation im V&A-Museum London. Bildquelle:theguardian.com, Bildrechte: Vicky Flores

Zudem ist „Curious Alice“ für VR-Enthusiasten auch als Heimversion verfügbar. Hierfür wurden sogar noch zwei zusätzliche Kapitel produziert. So können Nutzer an einem Crocket-Spiel mit der Herz-Königin teilnehmen, im Haus des Weißen Kaninchens auf Suche nach einem animierten Handschuh gehen und das knifflige Rätsel der Raupe lösen.

Für jedes einzelne Chapter wurde zudem eine eigene Klangwelt entworfen. Tickende Uhren, raschelnde Blätter, aber auch Zitate aus Carrolls Roman unterstreichen die Eigentümlichkeit dieser wahrhaft phantastischen Welt.

Neue Zugänge: Erschaffen

VR-Experience „Curious Alice“/Bildsequenz aus der VR-Anwendung. Bildquelle:arts.vive.com

„Would you tell me, please, which way I ought to go from here?“

Lewis Carroll, Alice´s Adventures in Wonderland

Um VR-Anwendern eine möglichst spannende VR-Experience bieten zu können, müssen VR-Entwickler im Vorfeld einige Überlegungen in den Mittelpunkt rücken. So ist es beispielsweise wichtig, sich über Alter und Zielgruppe klar zu werden. Außerdem erfordert ein musealer Kontext, Nutzern einen möglichst niedrigschwelligen Zugang zu VR-Erfahrungen zu verschaffen. Das heißt: die virtuelle Anwendung muss für alle Nutzer klar verständlich sein. Dazu sind z.B. kurze verbale Einweisungen durch Museumspersonal von Vorteil. Eine Einweisung in die Technik kann aber auch als Teil der Anwendung oder gar als Teil der Installation selbst konzipiert werden.

Sobald es bei VR-Nutzern zu Überlegungen darüber kommt, ob innerhalb der VR-Anwendung etwas „falsch“ gemacht wurde, ist die Konsistenz der VR-Experience in Gefahr. Daher ist es auch wichtig, Usern innerhalb einer VR-Erfahrung genügend Informationen an die Hand zu geben, an denen diese sich „entlanghangeln“ können. (Handlungsspiel-)Räume sollten spannend, aber übersichtlich gestaltet, Points-of-Interest/ Hotlinks visuell organisch in die jeweiligen VR-Inhalte eingebettet werden. Auch 3D-Sound lässt sich hervorragend zur Blickführung einsetzen und kann die Immersion nochmals verstärken!

Doch es gibt noch viele weitere Wege, Nutzern eine unvergessliche VR-Experience zu ermöglichen- z.B. über die eigens vom Aspekteins-Team entwickelte Hyperresponsive VR.

HRVR ist eine besonders authentische VR-Erfahrung auf Basis von intelligent verknüpften 360°-Videos. Der wesentliche Unterschied zu anderen VR-Storytelling-Anwendungen besteht darin, dass hier selbst unbewusstes Nutzerverhalten eine Geschichte maßgeblich beeinflusst.

Als VR-Content-Agentur sind wir auf bahnbrechende Virtual-Reality-Erfahrungen wie Hyperresponsive Storytelling spezialisiert. Von der Konzeption und Erstellung von 360-Grad-Filmen & VR-Anwendungen bis hin zu professionellen Beratungen, Workshops & Schulungen stehen wir Ihnen und Ihrem Unternehmen professionell mit Rat & Tat zur Seite!

HIER GEHT´S ZUM ASPEKTEINS-TEAM

Bildrechte Titelbild: © chelovector – Adobe Stock

, , , ,