Insta360 Pro 2- Tech Specs zum Launch der neuen 360-Grad-Kamera

21. August 2018 Katrin Pape

Insta360 Pro 2- Tech Specs zum Launch der neuen 360-Grad-Kamera

Bei Insta360 häuften sich zu Jahresbeginn schon hier und dort ein paar Upgrades und VR-Enthusiasten hofften auf zeitnahen Einzug einer neuen All-in-One-Lösung. Es blieb spannend-jetzt ist es soweit: die Insta360 Pro 2 ist unter uns! Dieser toughe Newbie wird neue Dimensionen in unsere virtuelle Landschaft bringen. Und 360-Grad-Produktionen gehörig auf den Kopf stellen.

Go with the insta Flow

Bislang gab es ein doppeltes Tech-Problem für VR-Filmemacher: schlecht stabilisierte 360-Grad-Videos waren beim Viewer verantwortlich für unangenehme Kopfschmerzen (und wenig überzeugende Immersion), sperrige Stabilisierungstechnik jedoch verursachte wesentlich mehr Zeitaufwand in der Postproduktion. Die neue Insta ist mit knapp 1400 Gramm nicht nur leicht, sie bringt auch Leichtigkeit in die technische Handhabung. Denn für den ultimativen Workflow kann sich der Anwender schon jetzt auf eine proprietäre Stabilisierungstechnologie names FlowState freuen, die als Upgrade bereits bei der Insta360 ONE Eingang finden konnte. Dank eines hochpräzisen Gyrosensors, der auf insgesamt neun Achsen vorgenommene Bewegungen registriert, sowie spezifischen Software-Algorithmen, sind ultrastabile, hochqualitative Kamerabewegungen möglich-ganz ohne umständliches Gimbal. Der Umsetzung von hochdynamischen, immersiven 360-Grad-Videoaufnahmen dürfte damit erheblich auf die Sprünge geholfen werden und inbesondere im Bereich des VR-Storytelling nützlich sein.

Bilder von insgesamt 6 Kameras (8K 3D pro Auge) werden in zwei 8K 360-Grad-Aufnahmen zusammengefügt. Die verfügbaren Aufnahmemodi sind u.a.  8K 3D /30fps, 8K 2D/60fps, 6K 3D/60fps, 4K 3D/120fps. Unterscheiden sich die Lichtverhältnisse der einzelnen Linsen, sorgt ein neues HDR-System für einen kongruenten, natürlichen Beleuchtungseffekt.

Sechs MicroSD´s stehen, entsprechend der vorhandenen Linsen, für eine maximale CBR zur Verfügung. Ein weiterer Slot dient der Full HD- Speicherung von Stabilisierungs-und Proxy-Dateien. Moment..? Ja, kommen wir noch drauf.

Wichtig für den Workflow ist natürlich auch eine lange Betriebsdauer, ohne nervige Unterbrechung on air. Hier bietet die Hot-Swap-Funktion optimales Manöver-ohne Unterbrechung des Netzbetriebes. Flexibilität bringt Insta360 Pro 2 auch mit einem nunmehr eingebauten GPS-Modul, das entsprechende Metadaten vollautomatisch mit den Videoaufnahmen verknüpft und damit Mapping-Projekte wie Google Street View ganz ohne externes GPS-Kit unterstützt.

 

FarSight VR-Rising to Higher Dimensions

Ein weiteres Problem bei 360-Grad-Produktionen bestand in der Herausforderung, beim Filmen nicht im Bild befindlich zu sein. Auch hier verspricht uns die neue Insta eine Lösung. Mit FarSight VR, einem ausgetüftelten Remotesystem, können hochauflösende Streams in Echtzeit und geringer Latenz vorgenommen werden. Die Fernsteuerung gelingt bei Aufnahmen von Boden-zu-Boden oder Boden-zu-Luft mit einer Reichweite von 500 Metern bzw. 3 Kilometern und verspricht Filmemachern damit eine zuverlässige Kontrolle über die Produktion. Störende Rauscheffekte werden mit einer Übertragungsfrequenz von 5.18 GHz und Smart-Kanalschaltung vermieden. Diese Neuerung ist gegenüber der noch sehr rauschanfälligen Insta360 Pro ein klarer Pluspunkt.

Auch hochauflösendes Quellmaterial scheint diese 360-Grad-Kamera in den Griff zu bekommen. Eine weitsichtige Kooperation zwischen Insta und Adobe Systems bzw. Adobe Premiere Pro Software, verschafft dem Anwender nun einen stark vereinfachten Bearbeitungsprozess, indem hochqualitative Filmaufnahmen auch als niedrig aufgelöste Proxy-Version abgespeichert werden können. Nach dem Dreh, kann das aufgenommene Material in Premiere importiert werden, die Proxy-Dateien werden hier als vollständig zusammengefügtes Bild dargestellt. Sobald der Nutzer Bildbearbeitung und Schnitt fertig gestellt hat, werden die Video-Files durch den Insta360 Stitching-Algorithmus in finaler Qualität zusammen gefügt. Durch diesen einfachen Komprimierungsprozess ergeben sich deutliche Zeitersparnisse. Der Anwender ist auch nicht mehr dazu angehalten, das gesamte Material vor der Bearbeitung zu stitchen, sondern kann sich auf favorisierte Sequenzen konzentrieren, die singulär und unabhängig vom Rest aller aufgenommenen Inhalte vernäht werden.

 

Kristallklar Sehen in hochauflösendem 360 Grad Film

Wollte man bislang VR-Content in hoher Auflösung abspielen, kamen schnell Grenzen auf: herkömmliche Smartphones, als auch VR-Headsets von Oculus-Go bis Samsung-Gear, waren lediglich in der Lage, Auflösungen nur bis zu 4K wiederzugeben. Mit der CrystalView Technologie von Insta360 Pro 2 werden auch in diesem Punkt neue Freiräume geschaffen. In ein spezielles Format umgewandelt, erweisen sich, 1,2,3…vorgenommene Aufnahmen nunmehr höchst kompatibel dabei, 8K auf allen üblichen Smartphones/ Headsets wiederzugeben.

360-Grad-Livestreaming wird in 4K 3D, als auch monoskopischen Formaten unterstützt.Die 4K-Aufnahmen können zudem simultan als 8K-Videos aufgenommen werden. Die Echtzeit-Aufnahmen versprechen im Anschluss zur Live-Übertragung müheloses Nachbearbeiten.

Wie auch schon bei Insta360 Pro, verfügt unser vorgestelltes Nachfolgemodell über 4 integrierte Mikrophone, die 360-Grad-Audio unterstützen und mit zwei 3,5 mm Eingängen Audio-Zubehör oder Add-Ons Verwendung unterstützen.

Insta360 – Introducing the Insta360 Pro 2

 

Wer sich diese Neuerungen, quasi weniger FarSight, denn aus nächster Nähe besehen möchte, kann dies im September auf der IFA in Berlin tun. Wer ein hochwertiges 360°-Video produzieren will, das aus der Masse heraus sticht, braucht aber selbstverständlich nicht nur die passende Kamera, sondern auch Experten, die wissen, wie sie die Chancen und technischen Möglichkeiten der 360°-Grad-Technik richtig nutzen. Dieses Know-How bietet Ihnen die Aspekteins GmbH mit einem weitreichenden Erfahrungsschatz in der Produktion von hochqualitativen 360° Video und Virtual-Reality Inhalten.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    HIER KLICKEN FÜR IHR 360° / VR-PROJEKT

Bildrechte: © insta

 

 

, , , , , , , , , , , , ,

Comment (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere