Sie sind unter uns: 360-Grad-Videos kommen langsam, und heftig.

 

We’re entering a golden age of animation and video, but VR, including 360-degree video, is the next step in how anyone can create, share, and experience anything.“ – Mark Zuckerberg, CEO Facebook

Den Status Quo betrachtend lässt sich konstatieren dass die Gesamtheit der Welt-Datenmenge zu 60% aus Videomaterial besteht. Diese schiere Masse an Material durchsucht maßgeblich Youtube – als weltweite Nummer zwei der größten Suchmaschinen, direkt hinter dem Mutterkonzern Google, respektive Alphabet. Konsequenterweise bietet Youtube seit Juni 2015 die Möglichkeit auch 360 Grad Videos abzuspielen.

Und so interagieren die Nutzer mit dieser Datenmenge:

  •  33% der gesamten Online-Aktitiväten sind Videos, die abgespielt werden
  • Allein in den USA schaut der Durchschnittsbürger pro Monat 19 Stunden Online-Videos
  • Die Budgets, die für Werbung in Videos veranlagt werden, hat sich in den letzten zwei Jahren verdoppelt

Im folgenden Artikel geben wir einen kurzen Überblick über die Technologie hinter 360-Grad-Videos, über derzeitige Einsatzszenerien und über Wirkweisen von 360-Grad-Video im werblichen Kontext.

 

Alles eine Frage der Perspektive: 360-Grad-Videos im Fokus

 

Wir befinden uns zur Zeit in einem Umbruch der Art und Weise, wie Zuschauer zukünftig Videos wahrnehmen werden. Bisher war es hinreichend, ein Video „von Außerhalb“ betrachten zu können. Durch die neuen Möglichkeiten, die sich jetzt mit 360-Grad-Video und VR-Content ergeben, reicht dies allerdings nicht mehr aus. Der Zuschauer will mittendrin sein, statt nur dabei. Hautnah die Action fühlen, selber der Film-Protagonist sein, virtuell auf einem Drachen fliegen oder eine Party besuchen und das alles, während er eigentlich zu Hause auf seinem Sofa sitzt. Dieser Wandel des Video-Konsums führt zu neuen Technologien, mit deren Hilfe Nutzer nun virtuell Ihre Inhalte erleben können. Weiterführende Informationen zu dieser neuen Art der Wahrnahme lesen Sie in unserem Artikel „360-Grad Video & Virtual Reality (VR): Eine neue Form des Storytelling entsteht vor unseren Augen„.

 

Was genau ist ein 360-Grad-Video?

 

Bei einem 360-Grad-Video kann der Benutzer auch das sehen, was sich um die Kamera herum abspielt und normalerweise nicht im Blickfeld des Betrachters liegen würde. Hierbei gibt es keinerlei Einschränkungen. Der Zuschauer kann selbst entscheiden, in welche Richtung er blicken und was er sehen will. Unten stehend sehen Sie ein Video, in dem wir Ihnen am lebenden Objekt die Wirkweise von 360-Grad-Video erläutern. Sollten Sie das Video nicht abspielen können als 360-Grad-Video, so klicken Sie sich einfach durch zu dem VRideo Channel der Aspekteins GmbH.

 

Die Produktion eines 360-Grad-Videos lässt sich mit klaren physikalischen Grundsätzen erklären, deren Wirkweise sich auch in der Natur beobachten lässt. Als Analogie können hierzu die Facettenaugen von Insekten herangezogen werden. Das Facettenauge ist ein Auge, das sich aus einer großen Anzahl von Einzelaugen zusammensetzt. Gleiches Prinzip wird bei den 360-Grad-Kameras angewendet – ein facettenreiches optisches System, das auf einer vielfachen Anzahl an Kameras beruht, erlaubt es, horizontale und vertikale Aufnahmen sphärisch einzufangen. Ein solches System bietet hochauflösende Bilder bei einem größtmöglichen Betrachtungswinkel. Eine Übersicht über am Markt erhältliche Kamerasysteme finden Sie in unserem Artikel „360-Grad-Video – Welche Kameramodelle gibt es?„.

 

Wofür werden 360-Grad-Videos derzeit eingesetzt?

 

Hier einige Beispiele, wo 360-Grad-Aufnahmen bereits jetzt und in Zukunft überall Verwendung finden – wobei folgende Auflistungen keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, sondern vielmehr als ein grober Überblick zu verstehen sind.

Diese 360-Grad-Videos sind primär für Konsumenten als Nutzer interessant:

  1. Virtuelle Realität – das immersive Erleben einer Situation, als ob es real wäre
  2. Entertainment – das Erleben eines Ereignisses aus alles Perspektiven
  3. Videogespräche – mehrdimensional mit mehreren Teilnehmern
  4. Events (Hochzeiten, Partys, etc.) – in Echtzeit
  5. Heimüberbewachung durch 360-Grad-Sicherheitskameras – alle Perspektiven im Blick
  6. Sportübertragungen – in Echtzeit

Diese 360-Grad-Videos sind primär für Unternehmen als Nutzer interessant:

  1. Videokonferenzen
  2. Online Broadcasting
  3. Werbung
  4. Interaktive Video-Touren
  5. Forschung und Wissenschaft
  6. Sphärische Kinos und Filme

Wie hier bereits deutlich wird, gibt es nicht gerade einen Mangel Anwendungsmöglichkeiten für 360-Grad-Aufnahmen.

Den obigen Ausführungen folgend können Konsumenten zukünftig Live-Übertragungen von einer Party oder ihrem Ski-Urlaub starten, um den Zuschauern einen Einblick von dem Erlebten zu geben. Immobilienmakler können 360 Grad Videos erstellen, um ihren Kunden eine bestmögliche Ansicht der Immobilie zu bieten. Kinos mit einer sphärischen Leinwand können auf 360 Grad Filme zurückgreifen und den Zuschauern ein noch intensiveres Erlebnis bieten. Sicherheits-Kameras können durch ein 360-Grad-System ersetzt werden, durch das sich Kosten einsparen lassen, da somit weniger Equipment benötigt wird und Datenübertragungsraten optimiert werden können. Drohnen können sphärische Aufnahmen des Luftraums erstellen. Durch die Verwendung einer Oculus Rift (oder einer anderen VR-Brille) lässt sich ein täuschend echtes und noch packenderes Erleben des Videos erzielen.

Wirksamkeit von 360-Grad-Aufnahmen in der Werbung

 

Auch die Werbeindustrie macht derweil Gebrauch von den Möglichkeiten die 360-Grad-Video bieten und profitiert maßgeblich wie folgt:

  • eine 3x höhere Interaktionswahrscheinlichkeit für Call-to-Action Aufrufe
  • eine um 30% höhere Wahrscheinlichkeit von wiederholtem Anschauen des Videos gegenüber nicht 360-Grad-Video
  • eine 70-300%ige Steigerung der Wahrscheinlichkeit nachhaltiger Kundenbindung

Um dieses Potential abzuschöpfen ist die Einbindung von werblichem Content auf den marktbeherrschenden Plattformen für 360-Grad-Video-Inhalte (Youtube und Facebook) die Grundvoraussetzung. War es im ersten Schritt nur möglich 360-Grad-Videos auf besagten Plattformen abzuspielen, so wurden auch seitens der Plattformbetreiber zeitnah die Voraussetzungen  geschaffen um auch 360-Grad-Werbeanzeigen schalten zu können. Lesen Sie hier mehr über das Erstellen von 360-Grad-Werbeanzeigen auf Youtube, und finden Sie hier die entsprechenden Informationen zu dem Erstellen von 360-Grad-Werbeanzeigen auf Facebook.

 

Zusammenfassend die Vorteile Ihres 360-Grad-Videos auf den Punkt gebracht

 

  1. Ein intensives, immersives Erlebnis
  2. Interaktivität
  3. Interaktion mit Ihrem Werbemedium
  4. Eine komplett sphärische Sicht
  5. Eine eigene Festlegung des Sichtfeldes durch den Zuschauer
  6. Ein Hochauflösendes Video bis zu 8K-Qualität
  7. Geldeinsparungen bei Equipment, Entwicklung und Datentransfer
  8. Derzeit die höchstmögliche Effizienz um Zuschauer zu aktivieren und zu binden

Sollte dieser Artikel Ihr Interesse geweckt haben für einen individuellen Workshop zum Thema 360-Grad-Video in Ihrem Unternehmen, so lesen Sie hier mehr über unseren 360-Grad-Video & Virtual Reality (VR) Workshop – Alle Infos auf den Punkt, vor Ort in Ihrem Unternehmen präsentiert.

 

Zur Kontaktaufnahme für Ihr 360-Grad-Video / VR-Produktion bitte klicken

Bildrechte: © AA+W – Fotolia.com

 

Stephan Wiesner
Stephan Wiesner
Stephan Wiesner ist Junior Creative bei der Aspekteins GmbH. Seine Arbeitsbereiche liegen schwerpunktmäßig in der Postproduktion und Content-Creation.

Comments are closed.