Berliner Stadtwerke setzen auf Aspekteins VR Technologien als Marketingtool

Berlin hat ein ambitioniertes Ziel: Die Hauptstadt will bis zum Jahr 2050 klimaneutral werden. Damit dieses Versprechen auch gehalten werden kann, gründete das Land 2014 die Berliner Stadtwerke GmbH. Das Tochterunternehmen der Berliner Wasserbetriebe investiert in den landesweiten Ausbau von Blockheizkraftwerken, Photovoltaik- und Windenergieanlagen. Den so gewonnenen Ökostrom und die klimafreundlich erzeugte Wärme können Mieter und Gewerbetreibende aus der Hauptstadt anschließend kostengünstig beziehen, getreu dem Motto: Grüner Strom aus Berlin für Berlin.

Marketing via VR-Technologie – Storytelling in 360°

Höhere Reichweite durch Transparenz: Um immer mehr Berliner von erneuerbarer Energie zu begeistern, werben die Berliner Stadtwerke konsequenterweise auch mit neuer Technologie. Dank der professionellen Contentrealisierung der Aspekteins GmbH können potentielle Kunden nun auch abtauchen in einen immersiven 360°-Film und um sich herum die Entstehung der grünen Energie Berlins und deren Wege zum Endverbraucher nachvollziehen.

Diese Fragestellung war zugleich auch Grundlage der Konzeption – Wie können Energieflüsse sichtbar gemacht werden im Raum?
Nach Sondierung der inhaltlichen Anforderungen mitsamt der Kommunikationsziele des Auftraggebers zeichnete sich eine Umsetzungsmöglichkeit ab: Durch Zuhilfenahme von 360° Technologie wird die räumliche Komponente erlebbar. Weiterhin fiel die Entscheidung zum Einsatz von animierten Lichtmalereien als Versinnbildlichung des Stroms im Raum. Konsistent vollzieht sich hier die Metapher der Stromgewinnung im Film aus den natürlichen Ressourcen wie Wind und Sonne, die mittels entsprechender Technologien – Solarkollektoren und Windrädern – umgewandelt werden in „grüne“ Energie, sprich Ökostrom.

Konsequenterweise treffen goldfarbene Sonnenstrahlen auf die Solarkollektoren und werden in grüne Energieflüsse visuell übersetzt. Gleiches Prinzip bei der Windenergie – hier treffen blaue Windmassen auf das Windkraftrad und übersetzen sich visuell in grüne Energieflüsse, die vom Windrad hinabgleiten und sich auf dem Boden im Grid verteilen.

Im 360°-Imagefilm befindet sich der Betrachter zunächst in einer herkömmlichen Wohnküche. Von dort aus begibt er sich mit der Frage ‚Woher kommt meine Energie?‘ anschließend auf die Reise in Heizkeller und luftige Höhen zu Blockheizkraftwerken, Photovoltaik- und Windenergieanlagen, den drei Kernkompetenzen der Berliner Stadtwerke GmbH.

In den jeweiligen Szenen wurden Wind- und Sonnenenergie sowie Strom- und Wärmeflüsse mittels aufwändiger Tracking- und Compositingmethoden in sowohl statische als auch bewegte 360°-Drohnenaufnahmen integriert. Visualisiert und animiert wurde die unsichtbaren Sujets im Stile bewegter Lightwritings. Dies kommt nicht nur der Sichtbarmachung eines transparenten Mediums zu gute, sondern auch der Blickführung des Betrachters innerhalb der Rundumvideos – orientiert sich dessen Blick doch entlang der Ausbreitung gelber Photonenstrahlen, blauer Luftwirbel, grüner Strom- und roter Wärmeflüsse

Umsetzung – State of the Art der 360-Grad-Filmproduktion

Die Aspekteins GmbH war während der Umsetzung des Filmprojekts stets federführender Partner der Berliner Stadtwerke GmbH, von der Konzeptualisierung, über die Vor- und Produktion der 360°-Filmaufnahmen mit unidirektionalen 360°-Foto/Videokamera- und 360°-Drohnensystemen, bis hin zur aufwändigen Postproduktion der 360°-Filmaufnahmen. Letztere zeichnet sich nicht nur durch eine hohe Aufnahme- und Stitchingqualität aus, sondern auch durch den Grad an Komplexität, den das Compositing einer 3D-Lightpainting-Visualisierung innerhalb eines 360°-Kameratrackings verlangt. Mithilfe professioneller VR-Filmcompositing-Plugins (Mettle Skybox Studio 2 & Moccha VR – Planartracking) konnten hier außerordentliche Ergebnisse auf Höhe der derzeitigen Postproduktionsmöglichkeiten erzielt werden.

Auswertung & Nutzung des 360-Grad-Films

Der gesamte Film wurde erstmalig Besuchern der Berliner Energietage im Mai 2017 am Messestand der Berliner Stadtwerke GmbH unter dem Motto ‚Berlin macht Watt‘ via kabelloser Headmounted-Displaytechnolgie vorgeführt.

 

 

Der Film wird als interaktives, vollsphärisches Video auf dem Youtubekanal der Berliner Stadtwerke in den kommenden Monaten veröffentlicht werden.

Zur Kontaktaufnahme für Ihr 360-Grad-Video / VR-Projekt bitte hier klicken

Bildrechte – Umsetzung: ©Aspekteins GmbH 2017
Bildrechte – Auswertung & Nutzung: ©Berliner Stadtwerke GmbH 2017

Pascal Hanke
Pascal Hanke

Pascal Hanke, B.A. studierte Europäische Medienwissenschaft an der Universität zu Potsdam. Bei der Aspekteins GmbH ist er in der Abteilung Kreation maßgeblich verantwortlich für Konzeptionen im Bereich Virtual-Reality (VR), sowie für Produktion, VFX und Montage von 360°-Video & VR-Filmproduktionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.