360°-VR Schulung für die ARD.ZDF medienakademie


Aspekteins hat in Köln im Rahmen des umfangreichen Schulungsangebots der ARD.ZDF medienakademie Journalisten und Techniker des WDR im Bereich „360°-Video und Virtual Reality“ ausgebildet.

Am 17. Mai 2017 hat der Workshop „360°-Postproduktion mit Adobe Premiere“ im Hause des Westdeutschen Rundfunks im nordrhein-westfälischen Köln VR-Interessierte mit unterschiedlichsten beruflichen Hintergründen zusammen gebracht.

Der eintägige Workshop wurde von der zentralen Fortbildungseinrichtung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, der ARD.ZDF medienakademie, in Auftrag gegeben. Mit über 2.400 Seminaren und 17.000 Teilnehmern im Jahr ist die Akademie führend in diesem Bereich.

Filmschnitt im 360°-Panorama – wie funktioniert das?

 

Als Seminarleiter hat Aspekteins-Kreativdirektor Nico Laninger die rund 10 Teilnehmer – vorwiegend mit journalistischem Hintergrund – in technischen und inhaltlichen Fragen bei der Nachbearbeitung von 360°-Footage begleitet. Der Workshop war zuvorderst auf die übergreifende Frage gerichtet, wie Möglichkeiten beim 360°-Editing organisiert und effektiv gestaltet werden können und wurde anhand von 6 grundlegenden und aufeinander aufbauenden Themenblöcken strukturiert:

  • Standards und Trends bei 360°-Kamerasystemen
  • Allgemeine VR-Funktionen von Adobe Premiere Pro CC 2017
  • Umgang mit stereoskopischen Inhalten
  • Umgang mit VR-Plugins
  • Stabilisierung von 360°-Footage
  • Ambisonic-Audio in Adobe Premiere Pro CC 2017
Theorie und Praxis

Theorie und Praxis: Die neu gewonnenen Kenntnisse konnten von den Teilnehmern sofort selbst ausprobiert werden

Viele Chancen für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk im Bereich VR

 

Die Diskussion unter den Workshop-Teilnehmern drehte sich im Folgenden auch um weitere Bedingungen zur Gestaltung effektiver 360°-Workflows sowie um die Formulierung von Zielen und um die Möglichkeiten, eine gemeinsame Wissensbasis zum Thema 360° und VR zu schaffen. Angesichts dessen kann der Workshop als wichtiger Vorstoß für die Etablierung virtueller Welten im öffentlichen Rundfunk gelten.

Noch ist die Produktion von 360 Grad Video Pionier-Arbeit. Man weiß nicht genau, wie es am besten geht; aber man sollte genau wissen, was man tut. ​Bei Letzterem kann man sich auf die Erfahrungen und den guten Rat von Nico Laninger verlassen.

Thomas Hallet
Leiter Innovation Lab – WDR

 

Nico Laninger (5. v.l) und die Workshopteilnehmer des WDR

Nico Laninger (5. v.l) und die Workshopteilnehmer des WDR

Weitere Informationen über das Workshop- und Seminarportfolio der Aspekteins GmbH im Bereich Virtual-Reality und 360°-Video finden Sie auf unserer Website unter der Rubrik „Beratung – Schulungen – Workshops – Speaker Sessions„.

HIER KLICKEN FÜR IHREN 360° / VR-WORKSHOP

Sascha Reitermann
Dipl.-Inf. (FH) Sascha Reitermann verantwortet den Bereich der Produktionsleitung für Filmprojekte bei der Aspekteins GmbH, sowie die Konzeption digitaler Vermarktungsstrategien für Ihre Bewegtbildinhalte.

Comments are closed.