Modernes Recruiting mit 360-Grad-Video

Immer mehr Unternehmen nutzen die Vorteile von Virtual-Reality zu Recruitingzwecken und setzen 360-Grad-Videos auf der Suche nach neuen Talenten ein. Vorreiter hierbei sind in Deutschland beispielsweise EnBW, die Bahn oder Bayer.

Traditionelles Recruiting-Video

Bewerber möchten so viel wie möglich über ihren potenziellen, zukünftigen Arbeitgeber wissen. Derzeit finden die Bewerber relevante Bewegtbild-Informationen in den an sie adressierten Recruiting-Videos – kurze Filme, die Einblicke in ein Unternehmen geben und die traditionell genutzt werden, um Informationsvermittlung mit Entertainment zu verbinden – Infotainment zur bestmöglichen Präsentation des Arbeitgebers in Spe.

Diese Art von Recruiting-Videos hilft den Bewerbern, sich ein besseres Bild des in Frage kommenden Unternehmens zu machen und kann die Entscheidung für einen Arbeitgeber maßgeblich beeinflussen.

Modernes Recruiting mit 360-Grad-Video

Das Ziel von Recruiting-Videos ist es, möglichst authentische Einblicke in ein Unternehmen zu geben und talentierte Bewerber zu gewinnen. Der Einsatz von Virtual-Reality ist hierbei ein vielversprechender Ansatz, da potenzielle Mitarbeiter ihren zukünftigen Arbeitsplatz nicht nur sehen, sondern in der Virtual-Reality erleben können – in einem mehrdimensional erfahrbaren Konstrukt, dass über die bisher etablierte Sehgewohnheit deutlich hinausgeht.

Entsprechend bieten 360-Grad Recruiting-Videos verschiedene Vorteile:

  • Bewerber fühlen sich, als wären sie im Unternehmen: Unternehmenskultur wird erlebbar, Räumlichkeiten und Ausstattung mit 360-Grad-Rundumsicht sicht- und erlebbar.
  • Bewerber befinden sich mit 360-Grad-Video und VR mitten im Geschehen, fühlen sich als Teil des Teams und können einen typischen Tag im Büro erleben.
  • Bewerber merken schnell, ob sie zu dem Unternehmen passen – oder eben nicht.
  • 360-Grad-Videos wirken emotionaler, die Interaktion verstärkt die Bindung an das Video und das Erlebnis prägt sich intensiver ein.

360-Grad-Recruiting-Videos können nicht nur im Internet veröffentlicht werden, sie können auch bei verschiedenen Career Events ideal eingesetzt werden. Gerade weil VR-Brillen noch wenig verbreitet sind, bietet sich ein Messestand mit entsprechender VR-Ausrüstung zur Präsentation von 360-Grad-Viedos an. Auch können im Rahmen von Messen individuell bedruckte Google Cardboard an potenzielle Bewerber verteilt werden.

Virtual Reality: Die Zukunft des Recruiting?

Bislang sind 360-Grad-Videos im Personalmarketing eher die Ausnahme als die Regel. Doch die Initiativen erster Konzerne sind ein erster Gradmesser in Richtung 360-Grad-Video und Virtual-Reality Einsatz. Und auch eine Befragung von Personalverantwortlichen der Jobbörse JobStaris zeigt, dass Virtual-Reality von vielen Unternehmen als wirkungsvolles Recruiting-Instrument angesehen wird:

  • Zwei Drittel der Befragten sehen 360-Grad-Videos als nützliche Erweiterung des Videoformats und den Einsatz im Recruiting als gewinnbringend an.
  • Rund ein Drittel der Befragten planen den Einsatz von VR-Videos im Recruiting, für knapp 35 Prozent ist dieser vorstellbar.

Als Vorteile von 360-Grad-Recruiting-Videos nannten die befragten Personalverantwortlichen höhere Aufmerksamkeit für das Unternehmen durch den Einsatz neuer Technologien, höhere Emotionalisierung und größeres Interesse am Unternehmen sowie authentischere Einblicke in das Unternehmen.

Herausforderungen sehen die Befragten vor allem im Bereich der Distribution und Verwendbarkeit der 360-Grad-Videos.

Beispiel 360-Grad Recruiting-Video: #BAYER360

Im Rahmen seiner Kampagne #BAYER360 präsentierte der Bayer Konzern auf der IT-Messe CeBIT erste 360-Grad Recruiting-Videos und lässt so Bewerber ins Unternehmen eintauchen.

Wie 360-Grad-Video und Virtual-Reality im Recruiting in der Baumaschinenbranche eingesetzt werden, lesen Sie in unserem Artikel Bauma 2016 München – Virtual-Reality und 360-Grad-Video in der Industrie.

Ihr 360-Grad Recruiting-Video von Aspekteins

Möchten auch Sie mit innovativen Konzepten auf sich aufmerksam machen und zeigen, wie es sich anfühlt, in Ihrem Unternehmen zu arbeiten? Dann lassen auch Sie Bewerber mit einem 360-Grad-Recruiting-Video Teil Ihres Unternehmens werden.

Die Aspekteins GmbH kennt die Herausforderungen ganzheitlicher Produktion von 360-Grad-Videos und ist spezialisiert auf deren Erstellung, beginnend bei Konzeption und Storyboarding, bis hin zu technischer Umsetzung nach letztem Stand der Kunst. Als erfahrener und preisgekrönter Partner helfen wir Ihnen, die richtige Perspektive zu finden, gute Geschichten in der virtuellen Welt zu erzählen und authentische Einblicke in Ihr Unternehmen zu geben.

Zur Kontaktaufnahme für Ihr 360-Grad Recruiting-Video bitte klicken

Bildrechte: ©Aspekteins GmbH 2016

Sonja Renner
Sonja Renner ist Medienwissenschaftlerin der Universität Trier und arbeitet aktuell am Abschluss ihrer Bachelorarbeit. Im Rahmen ihres Studiums eignete sich Frau Renner umfassende theoretische Kenntnisse der Filmproduktion an und bringt dieses Wissen in praktischen Projekten zum Einsatz. Gemeinsam mit der Aspekteins GmbH entwickelt Frau Renner aktuell eine ganzheitliche Wissensdatenbank für Filmproduktion, um die komplexen Herausforderungen und Möglichkeiten einer professionellen Filmproduktion einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Comments are closed.